Digimode-Programme “ROS” und “Opera” jetzt auch für CB-Funker

Die digitalen Datenübertragungs-Programme “ROS” und “Opera” sind jetzt auch in einer für den CB-Funk geeigneten Version erhältlich.

Digitale Übertragungsverfahren wie z.B. ROS und Opera bestechen vor allem durch ihre Effizienz: Sie ermöglichen es, mit geringen Sendeleistungen über große Entfernungen Informationen zu übertragen. Deshalb bietet es sich an, solche Digimodes auch im CB-Funk zu verwenden.

Bisher gab es bei der Verwendung der Programme ROS und Opera im CB-Funk Probleme, weil die Software ursprünglich für den Amateurfunk entwickelt wurde und Eingabemöglichkeiten von CB-Funk-spezifischen Parametern (z.B. Frequenz, Rufzeichen) nicht vorgesehen waren. Daraufhin wandte sich der CB-Funker und Funkamateur Alexander Eisele an den Entwickler dieser Programme, den Spanier Jose Alberto, und bat ihn, die Software “cb-kompatibel” zu machen. Jose Alberto reagierte schnell und modifizierte seine Programme entsprechend.

Einige experimentierfreudige Hobbyfunker haben mit digitalen Übertragungsverfahren bereits Versuche im CB-Funk durchgeführt. Sie berichten im Internet-Forum “funkbasis.de” über ihre Erfahrungen. Benutzt wurde dabei vorwiegend der Kanal 25 in SSB (USB).

Informationen zu den Digimodes ROS und Opera (in englischer, französischer und spanischer Sprache) gibt es im Internet unter https://rosmodem.wordpress.com. Dort steht auch die erforderliche Software zum Download bereit.

– wolf –

 

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

My first Opera CB decode with Op 1.4.3 test version:

 

 

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: